Streikende der VSG übergaben offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister

Offener_Brief_ VSG-12_2156

Schluss mit der Tarifflucht

An die Berliner Abgeordneten:

Sehr geehrte Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses,

Vivantes ignoriert weiter den Streik bei seinem Tochter-Unternehmen, der VSG!

Es handelt sich längst um einen nicht mehr hinnehmbaren Fall der Tarifflucht!

Deshalb übergaben die Streikenden der VSG am 30.04.2018 beim Arbeitnehmerempfang im Roten Rathaus einen offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller.

In der Zeitung Neues Deutschland wird sogar die Frage aufgeworfen, ob Vivantes im Zusammenhang mit den Notdienstarbeiten Abstriche bei der Qualität der Patientenversorgung in Kauf nimmmt:

Quelle: https://www.neues-deutschland.de/artikel/1086025.klinikpersonal-im-ausstand-vivantes-ignoriert-streik-bei-tochter-unternehmen.html

Das wäre ungeheuerlich!

Wir fordern den Regierenden Bürgermeister Michael Müller auf, regulierend einzugreifen, die Tarifflucht zu beenden und sich für die im Koalitonsvertrag vereinbarte Tarifbindung einzusetzen!

Den offenen Brief geben wir Ihnen im Anhang zur Kenntnis.