Buchvorstellung und Diskussion am 27.6. um 19 Uhr in der Mediengalerie ///Aufstand der Töchter

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Euch auf eine Veranstaltung hinweisen:

Der Gewerkschaftliche Aktionsausschuss „Keine prekäre Arbeit und tariffreie Bereiche im Verantwortungsbereich des Landes Berlin“ und die ver.di-Ortsvereine Mitte-Nord, Nordwest und Südwest

laden Sie/Euch herzlich zu einer Buchvorstellung mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

Wir stellen das Buch „Der Aufstand der Töchter“ vor, indem beschrieben wird, wie sich die einst ausgegliederten und von Lohndumping geplagten Beschäftigten des Botanischen Gartens erfolgreich in den Öffentlichen Dienst zurück gekämpft haben.

Wann? 27.06.2018

Uhrzeit? 19:00 Uhr

Wo? Haus der Buchdrucker, Dudenstraße 10, 10965 Berlin (Mediengalerie)

Anschließend möchten wir in einer Podiumsdiskussion mit Ihnen/Euch darüber diskutieren, welche Erfahrungen wir im Kampf gegen prekäre Arbeit in Verantwortung des Landes Berlin gemacht haben und wie die erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt werden kann. Dabei sollen die Akteure, der noch nicht gewonnen Kämpfe, im Mittelpunkt stehen. Für uns ist es wichtig zu erfahren, wo sie stehen und wie wir sie unterstützen können. Und auch Verantwortliche des Senats sollen eingeladen werden und zu Wort kommen.

Podium 1

Reinhold Niemerg (Fachanwalt für Arbeitsrecht)
Lukas S. (Botanischer Garten)
Claudius Naumann (ver.di-Betriebsgruppe FU)
Uwe Häfker (KidT GmbH)
Sven Beyerlein (Technikmuseum)

Podium 2

Jana Seppelt (ver.di)
Benjamin Roscher (ver.di)
Gotthard Krupp (Gewerkschaftlicher Aktionsausschuss, ver.di)
Tobias Schulze (MdA, Die Linke)

Was können wir also tun, wenn sich eine öffentliche Einrichtung mit Tariflöhnen zu einer bösen Stieftochter mit Dumpinglöhnen verwandelt?

Was tun, wenn bisher betriebsinterne Tätigkeiten über Werkverträge fremd vergeben werden? Was tun, wenn der Ton härter wird und die Angstmache zunimmt?

Was tun, wenn der Lohn nur noch die Hälfte des Lohns des direkten Kollegen beträgt und jetzt schon klar ist, dass die Rente nicht zum Leben reicht?

Der Botanische Garten ist dabei exemplarisch für alle ausgelagerten Bereiche in öffentlicher Verantwortung: Museen, Freie Träger, Servicegesellschaften der Krankenhäuser, Musik- und Volkshochschullehrer, Lehrbeauftragte an Universitäten und Hochschulen, öffentlicher Nahverkehr, Taxifahrer*innen, das Bodenverkehrspersonal an den Berliner Flughäfen und viele mehr. Sie alle können ein Lied davon singen, was Auslagerung und Fremdvergabe zum Zwecke der Tarifflucht bewirken.

Den Flyer zur Buchvorstellung findet Ihr hier:

Buchvorstellung_Einladung

Heute ist in der taz ein Interview mit Betriebsrat Lukas Schmolzi unter der Überschrift „Die Ereignisse bei uns ähnelten einem Krimi“ erschienen. Das Interview führte Peter Nowak.

Eine Leseprobe aus dem Buch „Der Aufstand der Töchter“ :

https://www.vsa-verlag.de/uploads/media/www.vsa-verlag.de-Seppelt-Aufstand-der-Toechter.pdf

Advertisements