GPR der Charité gemeinsam mit Arbeitgeber gegen Beschäftigte

Nachdem 2016 die Gestellten nicht an der Wahl zum Gesamtpersonalrat (GPR) teilnehmen durften, hat ver.di und andere die Wahl angefochten.

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) hat erkannt, dass diese Ausgrenzung zu Unrecht passierte.
Jetzt sollte man annehmen, dass alles klar ist und unverzüglich Neuwahlen unter der Beteiligung aller Wahlberechtigten auf den Weg gebracht werden. Doch wer das glaubt, der irrt.
In großer Eintracht gehen nun Arbeitgeber und Gesamtpersonalrat gegen diese Entscheidung vor….

Flugblatt von verdi hierzu:

20180703 BG INFO GPR torpediert Wahlrecht der Gestellten

 

Advertisements