Veranstaltung am 01.08. im Regenbogenkino: „Der Streik der VSG – Was war da los?“

Veranstaltung von Cinéma Klassenkampf

Der Streik der VSG – Was war da los?

1. August 2018, 19h, Regenbogenkino Berlin, Lausitzerstr. 22

Die Vivantes Sevice GmbH (VSG) ist ein Tochterunternehmen des kommunalen Krankenhauskonzerns Vivantes. 300 Mitarbeiter_innen arbeiten in der Logistik, im Patientenbegleitservice (PBS) oder in der Sterilisation für Löhne weit unterhalb des Tarifvertrages Öffentlicher Dienst (TVöD), den ihre Kolleg_innen im Mutterkonzern bekommen. Seit Jahren fordern sie, diese Tarifflucht des Senates zu beenden und in den TVöD aufgenommen zu werden.

Im Frühling 2018 haben die Kolleg_innen 5 Wochen lang gestreikt. Der Streikverlauf und was darumherum geschah ist eine Aneinanderreihung von Sklandalen, einer gepfefferter als der andere. Wir wollen in der Veranstaltung Videos vom Streik zeigen und  zusammen mit den Streikenden nachbesprechen was passiert ist. Wie könnten die nächsten Schritte auf dem Weg zum TVöD für alle aussehen?

Zu Gast sind Beschäftigte der VSG, die aus erster Hand berichten.

Einrtitt: Spende

Cinéma Klassenkampf # 13.

Advertisements