Kundgebung am 15.09. vor dem Abgeordnetenhaus

TV-L für alle Beschäftigten bei freien Trägern! 

Am 15.09. findet eine Anhörung im Berliner Abgeordnetenhaus zur Lage bei den freien Trägern statt. Gründe dafür gibt es genug, denn unsere Arbeitsbedingungen sind meist prekär. Als Kolleg*innen können wir die diese Verhältnisse nicht mehr dulden und fordern klar und deutlich: 

* Schluss mit der Rotstiftpolitik in der Sozialen Arbeit! 

* Langfristige, sichere und bedarfsgerechte Finanzierung und Personalausstattung unserer Angebote! 

* Ständige Anpassung unserer Löhne an die Inflation! 

* TV-L für alle! 

🗓 15.09.

⏰ 08:30 Uhr 

📍vor dem Berliner Abgeordnetenhaus 

(Niederkirchner Straße 5, 10117 Berlin, nahe S+U-Bhf. Potsdamer Platz)

Wir freuen uns auf eine laute Kundgebung! Gemeinsam als Kolleg*innen sind wir stark!

Weitere Informationen:

https://www.unverwertbar.org/aktuell/2022/7658/

  • Schluss mit Rotstiftpolitik in der Sozialen Arbeit!
  • Langfristige, sichere und bedarfsgerechte Finanzierung und Personalausstattung unserer Angebote!
  • Ständige Anpassung unserer Löhne an die Inflation! 
  • TV-L für alle!

Kommt deshalb zur Kundgebung vor das Berliner Abgeordnetenhaus. 

15.09.2022 | 08:30 Uhr | vor dem Berliner Abgeordnetenhaus
(Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin | S+U-Bhf Potsdamer Platz)

Die Handreichung „Hart am Limit – Soziale Arbeit im Kapitalismus“ von Hände Weg Vom Wedding findet ihr hier.